Supply Chain

Bei ALVÁRIS umfasst der Bereich Supply Chain (= Lieferkette) drei Einzelbereiche. Zunächst sorgt die Beschaffung (= Einkauf) von Rohmaterialien, Halbfabrikaten, Fertigprodukten und Dienstleistungen. Dies beinhaltet im Rahmen des Beschaffungsmarketings auch die Auswahl und Pflege von Lieferanten. Das Warehousing (= Lagerverwaltung) ist für die Ein- und Auslagerungen von Artikeln sowie für die innerbetriebliche Versorgung der Produktion verantwortlich. Die Logistik hat die Organisation der Warentransporte von den Lieferanten zu den ALVÁRIS Produktionswerken sowie den Versand der Fertigwaren an die internationalen Endkunden zum Inhalt.

Produktion

Die Produktion (auch: Leistungserstellung oder Herstellung) ist eine der drei Grundfunktionen des Unternehmens und ist zwischen der Beschaffung und dem Vertrieb angesiedelt. Im Rahmen des Produktionsprozesses werden die Faktoren Werkstoffe, Betriebsmittel und Arbeit zur Erstellung von Produkten kombiniert. Bei ALVÁRIS bestehen diese Produkte aus verschiedenen Standardprodukten der Intralogistik (Fördertechnik, Arbeitsplatzsysteme, Automatisierung etc.) sowie aus kundenspezifischen Projekten. Dabei werden aus einem Artikelbaukasten verschiedene Aluminiumprofile und Befestigungselemente zu komplexen Gestell-Strukturen verarbeitet.

Vertrieb

Der Vertrieb stellt die Absatzfunktion des Unternehmens dar. Zunächst werden dabei die Bedarfsstrukturen und die Marktpotentiale von Interessenten und Kunden festgestellt. Im Anschluss daran werden bedarfsgerechte Produkt- und Projektangebote ausgearbeitet. Die Schaffung von Mehrwert für die Kunden und die Integration von ALVÁRIS in die Leistungsprozesse der Kunden stellen dabei die oberste Zielsetzung dar. Der persönliche Kontakt mit den Kunden – entweder als Mitarbeiter im Vertriebsaußendienst, im Vertriebsinnendienst oder im Projektmanagement – bilden hierbei die Kernaufgabe des ALVÁRIS Vertriebsteams. Unterstützt wird die Vertriebsarbeit durch flankierende Marketingaktivitäten.